zum Fachmagazin wechseln
zur Verbandswebseite wechseln

Grundausbildung

In einer Papeterie können zwei Grundbildungen im Detailhandel absolviert werden:

Detailhandelsfachfrau/mann (3 Jahre, mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis)

Detailhandelsassistent/in (2 Jahre, mit eidgenössischem Berufsattest)

Frauen, Kinder, Schüler, Studenten, Geschäftsleute, Grafiker, Sammler, Hobbymaler, um nur einige der vielen Kunden zu nennen, - sie alle kommen in die Papeterie, wo sie aus dem grossen Sortiment von ca. 30'000 Artikeln ihre Spezialartikel einkaufen und sich beraten lassen. 

Kreative, modebewusste junge Leute haben in der Papeterie Gelegenheit, Markenartikel vom kostbaren Schreibgerät bis zur eleganten Ledermappe und von der Glückwunschkarte bis zur Schreibgarnitur zu verkaufen. 

Wer mehr über diesen vielseitigen Beruf wissen möchte, kann bei der Geschäftsstelle des VSP einen Berufsbild-Flyer bestellen und ganz einfach in der nächsten Papeterie nachfragen, ob "geschnuppert" werden darf. Die obligatorischen überbetrieblichen Kurse finden für die Papeteriebranche übrigens in Form von Blended Learning statt (online-Lernen kombiniert mit Präsenztagen).

Informationen für Ausbildungsbetriebe und Lernende

Hier finden Ausbildungsbetriebe und Lernende eine Sammlung von Unterlagen zu den Grundbildungen Detailhandelsfachfrau/mann (DHF) und Detailhandelsassistent/in (DHA).

Die Daten der üK Präsenztage finden Sie im Downloadcenter, ebenso die Nullserien zum Üben für die praktische Prüfung.

 

 

Documents relatifs à l'apprentissage en francais

Les entreprises formatrices et les apprenant/es trouvent ici quelques documents importants pour la formation initiale de Gestionnaire du commerce de détail GCD ainsi que d'Assistant du commerce de détail ACD

Les cours interentreprises pour les apprenant/es francophones Papeterie et Jouets ont lieu à Lausanne. Contact: shebert847[at]gmail.com

Dates des CIE Papeterie en 2018 en Romandie
Dates des CIE Jouets en 2018 en Romandie

 

Stellenbörse für LehrabgängerInnen

Um allen Papeteristinnen, welche die Schlussqualifikation mit Erfolg bestanden haben, den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern, hat die BBK (Berufsbildungskommission des Verbandes Schweizer Papeterien) eine Stellenbörse eingerichtet. Die Stellenbörse erwies sich in den vergangenen Jahren als ein durchschlagender Erfolg für unsere Branchenneulinge.

In der Stellenbörse für LehrabgängerInnen finden Papeterien frisch ausgelernte PapeteristInnen, die noch keine neue Anstellung gefunden haben. Die jungen Berufsleute können privat oder über den Ausbildungsbetrieb kontaktiert werden. Wir hoffen, dass sie durch diese Vermittlung eine Anstellung in unserer Branche finden.

LehrabgängerInnen, welche in die Stellenbörse aufgenommen werden möchten, füllen den Raster gemäss der Stellenbörse aus und senden ihn an: info[at]papeterie.ch